The O-Jacks

The O-Jacks aus Peine und Hildesheim vermischen Rhythm ’n‘ Blues und Rockabilly zum besonderen O-Jacks-Stil. 

Muddy Waters spielt bei Bill Haley und Elmore James bei den Paladins“, sagt Ecki dazu.

Und er liegt richtig.

 

Stevie (vocals, guitar) aka Stefan Hesse. Wenn man mit 8 Jahren weiß, wer Elvis ist, und Werner Voss Rock’n’Roll-Museum auf NDR2 hört, ist ziemlich klar, was man als erwachsener Mann einige Jahre später anstellt. Yep! Man treibt sich in Bands wie den Glamorous Gladrags und Stevie & The Sidecars herum.

Und wenn Ecki ihn anruft, weil es Zeit für eine neue Band wird, ist auch ziemlich klar, was er antwortet: The O-Jacks!

 

Ecki Kreie (slideguitar, western and electric leadguitar).

Urgestein der Hildesheimer Blues- und Rockabilly-Szene. Damals – ihr wisst schon – The Groovin‘ Tube, Stiggy Thunder’s Paradice und nun mit bei uns von der Partie: Eckhard Kreie. Er hatte die Idee, er hat telefoniert. Oh Jack!

 

Buddy Baltrusch (doublebass).

Der fetteste Kontrabass-Sound in Niedersachsen, mindestens, er ist das treibende Fundament der Rhythmusabteilung: Marc-Oliver Baltrusch. Seit Jahrzehnten mit seiner Musik unterwegs und einer der gefragtesten und besten Bassisten in der Rockabilly-Szene. Buddy ist Bandleader des Rockabilly-Trios Ball ’n‘ Chain und jetzt ein Marc O.-Jack!

 

Elmo Lütgering (drums).

Er hat Rita Sommer auf die Welt gebracht (und ist dort Sänger und Gitarrist), aber als Drummer gehört er nur den O-Jacks: Elmar Lütgering.